Institutsprofil


Das Institut für Gewässerökologie und Fischereibiologie Jena (IGF) wurde im August 2005 gegründet. Es beschäftigt sich mit Fragestellungen zur aquatischen Ökologie in Fließgewässern sowie Standgewässern.

Es sieht sich dabei unter anderem als fachlich neutraler Vermittler bei Interessenskonflikten zwischen unterschiedlichen Nutzergruppen der Gewässer.

Das Institut konzentriert sich fachlich auf folgende Bereiche:
  • Fischökologie und Fischereibiologie
  • Ökologie aquatischer Invertebraten
  • Gewässermonitoring und -bewertung
  • Statistische Analyse von Umweltdaten
  • Biologische Maßnahmen zur Seesanierung
  • Ökologische Durchgängigkeit von Fließgewässern
  • Gewässerrenaturierung
  • Stoffhaushalt und Stoffkreisläufe in Flüssen und Seen